Zur Sonne fliegen, auf dem Mars landen, die Milchstrasse vermessen: Weltraumwissenschaft mit der ESA

Dr. Markus Kissler-Patig (European Space Agency (ESA))

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) ermöglicht nicht nur Kommunikation und Navigation aus dem Weltall, sondern hat auch führende Wissenschaftsprogramme in Erdbeobachtung und Weltraumwissenschaften. Der Vortrag wird die neuesten wissenschaftlichen Weltraummissionen der ESA vorstellen. Wir werden mit Solar Orbiter zur Sonne fliegen, mit den Mars Missionen den roten Planeten erforschen, mit Gaia unsere Galaxie vermessen, mit XMM-Newton das Universum durch eine »Röntgen-Brille« betrachten und einiges mehr. Dabei kommt es oft auf gute Kooperation an. Die Europäer sind in der privilegierten Lage, mit den USA, Russland, China und Japan zusammenarbeiten zu können. Somit bleibt Europa führend in der Erkundung unseres Sonnensystems und des Universums. Die technischen Herausforderungen sind groß, die Erkenntnisse für die Menschheit enorm – wir sind auf dem Weg zu einer raumfahrenden Zivilisation...


Ein Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Wissenschaft für jedermann  in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Museum.

Weitere Informationen: Vortrag Dr. Kissler-Patig