NEWS

Der 4. Juli 2012 markiert einen unvergesslichen Tag in der Teilchenphysik. An diesem Datum gaben die Experimente ATLAS und CMS am CERN die Entdeckung des Higgs-Bosons bekannt. Der diesjährige 10.…

News-Preview

ORIGINS Wissenschaftler Reinhard Genzel erhält Nobelpreis für Physik 2020

Reinhard Genzel, Direktor am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching, erhält gemeinsam mit Roger Penrose und Andrea Ghez den Nobelpreis für Physik 2020. Das Nobel-Komitee zeichnet die Wissenschaftler für ihre Forschungen an schwarzen Löchern aus.

Ausgezeichnete Forschung: Für seine Beobachtungen des schwarzen Lochs im Zentrum der Milchstraße erhält Reinhard Genzel den Physik-Nobelpreis 2020. Image Credit: Max-Planck-Institut für Extraterrestrische Physik, Garching

Simulation verschiedener Orbits um das zentrale Schwarze Loch der Milchstrasse. Image credit: ESO/L. Calçada/spaceengine.org

Reinhard Genzel und Andrea Ghez teilen sich eine Hälfte des Nobelpreises für ihre Pionierarbeiten auf dem Gebiet der Schwarzen Löcher. Die beiden Forscher und ihre Gruppen haben anhand präziser Messungen und Beobachtungen gezeigt, dass es im Zentrum unserer Galaxie ein extrem massereiches, unsichtbares Objekt, ein sogenanntes Schwarzes Loch, geben muss. Um diesen Nachweis erbringen zu können, arbeiteten beide Gruppen seit den 1990iger Jahren mit den größten Teleskopen der Welt und entwickelten bahnbrechende Methoden und einzigartige Messinstrumente.

Der ORIGINS Cluster gratuliert herzlich zu dieser Auszeichnung!


Weitere Informationen:

Pressemitteilung der Max-Planck-Gesellschaft

Pressemitteilung der Nobel Stiftung