Die Dunkle Energie und die beschleunigte Ausdehnung des Universums

Unser Weltall expandiert und das mit immer größerer Geschwindigkeit. Diese Beobachtung aus den 1990er Jahren ist völlig überraschend. Aber niemand weiß bisher, welche Energie diese Ausdehnung vorantreibt. Weil ihre Natur noch völlig unbekannt ist, wird sie Dunkle Energie genannt.

Die Physiker wissen bisher nur, dass die Dunkle Energie mit etwa 68 Prozent an der kosmischen Energiedichte die dominierende Komponente im Universum ist. Prof. Dr. Jochen Weller von der LMU erklärt an diesem Abend, wie die Physiker mithilfe der kosmologischen Entfernungsleiter und der Geschwindigkeitsbestimmung verschiedener Objekte im Weltall herausgefunden haben, dass sich das Universum beschleunigt ausdehnt. Doch das physikalische Verständnis dieses Phänomens bleibt weiterhin schwierig. Moderne und künftige Beobachtungen der großräumigen Strukturen im Universum versprechen allerdings mehr Licht in das Geheimnis der beschleunigten Ausdehnung und somit auch für das Verständnis der Dunklen Energie zu bringen.


Ein Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Wissenschaft für jedermann  in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Museum.