ODSL - Das ORIGINS "Data Science" Labor

ODSL ergänzt den Exzellenzcluster mit Expertise in neuen Analysemethoden, Algorithmen und rechnergestützten Werkzeugen um mehrdimensionale, komplexe Datensätze besser verstehen und ausnutzen zu können. Speziell kommen fortgeschrittene Methoden der Mustererkennung in verrauschten Daten und für die Identifizierung und Auskopplung schwacher Signale zum Einsatz. Moderne Techniken aus dem Bereich des Maschinellen Lernens sowie der "Augmented Reality" werden zur Extraktion wissenschaftlicher Ergebnisse aus großen, schwer überschaubaren Datenmengen angewandt und weiterentwickelt.

Beispielprojekte innerhalb von ODSL

Das “Bayesian Analysis Toolkit”

Das ”Bayesian Analysis Toolkit” (BAT) ist ein Softwarepaket, welches die Lösung statistischer Probleme mittels der Bayesschen Statistik ermöglicht. BAT basiert auf dem Bayesschen Theorem und nutzt sogenannte Markov Chain Monte Carlo Methoden. Dies ermöglicht den Zugang zur vollen A-posteriori-Wahrscheinlichkeitsverteilung und damit eine einfache Parameterbestimmung, sowie Begrenzung und Fortpflanzung von Unsicherheiten. Mittels neuer Stichprobenverfahren, Optimierungsschemata und Parallelisierungsmethoden kann dieses vielseitige Werkzeug in den kommenden Jahren erweitert werden.

Das "Dunkle Materie"-Datenzentrum

ORIGINS wird eine Datenbank aufbauen um alle vorhandenen Informationen zum Thema "Dunkle Materie" zu sammeln. Es werden Daten aus experimentellen Studien, astronomischen Beobachtungen und von theoretischen Modellen kombiniert um einen einfachen Vergleich von Theorie und Beobachtung zu ermöglichen. Dies trifft speziell auf die Suche nach möglichen Kandidaten für „Dunkle Materie“-Teilchen zu, welche dann – auf einfache Weise – mit vorhandenen Experimenten und Theorien aus der Kosmologie, der Astro- und Teilchenphysik bestätigt oder widerlegt werden können. Spannungen zwischen den auf verschiedene Weise erzeugten Datensätzen und auch unterschiedlichen Theorien können einfach aufgezeigt werden und somit neue, bislang verborgene Eigenschaften von Dunkler Materie gefunden werden. Sämtliche Daten werden der internationalen Forschungsgemeinschaft frei zur Verfügung gestellt.